Elegante Looks mit
Strickbinden

Die moderne Welt hat einen neuen Blick auf einen Gentleman, der nicht nur einem wohlhabenden Menschen gegeben wird. Heute ist Stil für jeden sehr wichtig. Es wird nicht nach seinem Reichtum beurteilt, sondern nach seinen Handlungen, seinem Charakter, seiner Konversation und das, was relevant ist, ist sein Kleidungsstil. Stil wird zu seinen Eigenschaften.

Gestrickte Krawatten für jede Klasse

Gestrickte Krawatten werden für jede Klasse wie Ingenieure, Ärzte, Arbeiter usw. angefertigt. In einigen Unternehmen müssen die Angestellten die Kleiderordnung einhalten, dh sie können nicht jeden Tag ungezwungene Kleidung tragen, unabhängig von der Kleidung, die sie tragen. Sie müssen jedoch jeden Tag Krawatten tragen. Dafür sind gestrickte Krawatten am besten. Braun bedruckte Seidenkrawatten, Schwarz mit weißem Fleck, Rote und blaue Paisley-Seidenkrawatte und Navy Paisley-Krawatten sind berühmt. Gestrickte Krawatten sind berühmt für ihre Texturen. Es scheint, dass es locker gewebt ist; es besteht kein Bedarf an Leinen mit federnden Gefühlen. Im Französischen heißt es Cri de la Soie, was insbesondere bei knusprigen Krawatten den Schrei der Seide bedeutet. Manchmal gibt es einen knusprigen Klang, besonders wenn diese Strickbündchen von Hand zusammengedrückt werden. Es ist ein typischer Stil eines Gentlemans, der manchmal unterschätzt wird. In diesen Strickkrawatten erhalten Sie Schwarz-Weiß-Muster-Strickkrawatte, Schwarze und weiße dicke Streifen-Strickkrawatte, Schwarz-Strick-Krawatte, Schwarz-bedruckte Strick-Krawatte, Braun-Strick-Krawatte. Wieder können Sie Burgund Vanille gestrickte Krawatte, dunkelgraue gestrickte Krawatte und kolumbianische hellblaue gestrickte Krawatte erhalten. Sie können einfarbige oder gemischt farbige Strickbinden für Ihre Anzüge erhalten.

Kann es zu jeder Jahreszeit tragen

Das Beste an diesen Strickbinden ist, dass Sie sie zu jeder Gelegenheit tragen können, egal ob Sommer oder Winter oder zu jeder Jahreszeit. Sie können es mit Ihren Lieblingsanzügen tragen. Sie können sie mit Jeansjacke und Cargohose tragen. Es gibt also viele Möglichkeiten, es zu verwenden. In Seidenkrawatten können Sie von Kipper zu Skinny Krawatten wechseln. Aber die beste gestrickte Krawatte ist diejenige, die 2,5 Zoll hat und schmaler ist als eine Business-Krawatte. Dies ist der Grund, aus dem Sie sich formell oder lässig kleiden können. Die Schläferform gibt einen modernen Look. Während Sie diese Strick-Krawatte mit Ihrem Anzug tragen, sollten Sie bedenken, dass Sie Ihr Revers in der gleichen Breite wie Ihre Krawatte halten müssen, damit Sie auf Brusthöhe proportional schauen.

Unterschiedliche Blicke

Es ist auch sehr wichtig, welche Art von Knoten Sie in Ihrer Krawatte haben sollten. Normalerweise gibt es einen Vier-in-Hand-Knoten, den Sie verwenden, aber hier, wenn Sie Sprezzatura-Punkte erhalten möchten, können Sie die hintere Klinge an der Rückseite des Vorderteils hängen lassen. Dann erhalten Sie einen Eindruck von einer regulierten Person unterscheidet sich vom normalen Aussehen.

Warum 1920? Nun, dies war eine Zeit, in der Änderungen in der Haarmode stattfanden, die nur als umstritten bezeichnet werden können. Dies hat Änderungen in der amerikanischen Kultur und auch in allen Kulturen weltweit vorgenommen. Die berühmteste Frisur dieser Zeit ist als Bob bekannt. Dies begann mit dem stumpfen Schnitt, der an der Unterseite des Ohrs ausgerichtet war, und geht rund um den Kopf. Die Hauptmenschen dieser Frisur waren die Personen im Alter von 20 Jahren. Sie machten verschiedene Änderungen am normalen Bob, darunter Dauerwelle, Kräuseln und sogar das Ändern der Haarfarbe. Frauen mit einem Bob wirkten kühner. Viele glaubten, dass das Halten von kurzen Haaren für Frauen sie kraftvoller und kühner aussehen ließ. Dies veränderte die Art und Weise, wie Frauen ihre Kleidung trugen, und verkürzte sie. Das war etwas Besonderes an der Frisur der 1920er Jahre.

Die Entwicklung der Frisur der 20er Jahre

Im Jahr 1923 wurde als junge Frisur der junge Junge eingeführt. Hier wurden die Haare im Nacken in V-Form geschnitten und viele aufgeteilte Locken sowie Wellen an den Seiten. Die Stile brachten den Anfang einer neuen Branche, die Schönheitsindustrie. Innerhalb von etwa 5 Jahren gab es etwa 5000 Friseursalons, die sich öffneten. Innerhalb eines Jahres lockten über 20.000 Frauen mit einem neuen Look und Stil. Das war alles nötig, die Leute wollten etwas anderes und das haben sie auch bekommen. Es gab einige Geschäfte, die den Leuten nur verschiedene Arten von Bob geben würden. Viele Frauen begannen, mit den weicheren und feminineren Versionen des Bob zu experimentieren.

Warum der Bob?

Es gab viele verschiedene Frisuren des Genres und warum konzentrieren wir uns nur auf den Bob. Dies liegt an der Tatsache, dass man sich die Frisur ansehen muss, die viele Menschen verändert hat. Die andere Variante des Bob war die Marcel-Welle. Dies wurde von einem französischen Friseur kreiert, der den Stil wesentlich von dem einfachen Bob unterschied.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie man den Bob verändern kann. Zu dieser Zeit gab es viele verschiedene elektrische Lockenstäbe. Durch die Lockenstäbe konnten die Bobs leicht erstellt werden. Zu dieser Zeit begannen die Menschen jedoch, elektrische Bügeleisen zu verwenden. Dies war die größte Änderung, da bei den vorherigen Versionen die Bügeleisen über dem Ofen erhitzt werden mussten, um für Haare verwendet zu werden. Viele Menschen erlitten durch den Erwärmungsprozess Verbrennungen. Die elektrischen Versionen machten den Curling-Prozess umso sicherer.

Versuchen Sie zur Abwechslung mal eine Frisur der 20er Jahre, und Sie könnten einen Look drastisch ändern.

[gallery columns="4"]