Emo-Frisuren für Mädchen – Für
einen modischen und funky Look!

Sie können eine Subkultur an sich nennen. Wenn Sie bereits von dem Wort Emo gehört haben, haben Sie möglicherweise eine Vorstellung von dessen Hintergrund. Für diejenigen, die mit der Idee noch nicht vertraut sind, ist hier ein kurzer und schneller Einblick in das, was Emo war und ist.

Entwicklung des Emo-Stils:

Ursprünglich wurde es in den 80er Jahren als Musikgenre klassifiziert, das eng mit der damaligen Punkszene zusammenhängt und hauptsächlich für Hardcore-Rockbands verwendet wird, die sich durch ein emotionales Element in ihre Kompositionen einfügen. Der Emo-Trend entwickelte sich in den 90er-Jahren weiter und wurde im Jahr 2003 populärer. Er wurde nach und nach von einer kompletten Generation von Teen-Musikfans übernommen, die es liebten, einen unkonventionellen und histrionischen Stil in ihrer Persönlichkeit zu zeigen. Für viele Jugendliche ist der Emo-Stil nur ein überzeugender Weg, um sozial zu interagieren, sich emotional zu engagieren und eine Identität zu schaffen.

Warum zeichnet sich eine Emo-Frisur aus?

Wenn Sie ein aufregendes junges Mädchen sind und den Emo-Look tragen möchten, ist es nichts besser, als mit einer der vielen Emo-Frisuren für Mädchen zu beginnen.

Diese Frisur ist das genaue Gegenteil der üblichen langweiligen, sich wiederholenden Haarschnitte, für die Sie sich sonst normalerweise entscheiden. Es ist gekennzeichnet durch auffällige Pony (oder Fransen, wie manche es gerne nennen), die von der Seite geschwenkt werden und normalerweise ein Auge bedecken, was Ihrer Persönlichkeit einen geheimnisvollen Blick verleiht. Schichtkoteletts mit einigen kräftigen Farbstreifen sind das andere charakteristische Merkmal dieses Haarschnitts. Anfangs ging es hauptsächlich für schwarze Haare (das ist der klassische Emo-Stil). In diesen Tagen kann jedoch jeder, der den Mut hat, es auszuziehen, unabhängig davon, welche Haarfarbe es hat, weil Sie es glauben oder nicht, es macht Sie einfach in der Menge hervorzuheben!

Wenn Sie fett sind, können Sie die Hervorhebungen mehr auf der Vorder- und Oberseite des Haares positionieren, um ein beeindruckendes Bild zu erzeugen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie mit den auffälligen Highlights über Bord gehen könnten, fangen Sie einfach mit den subtilen an, da Emo damit immer noch gut aussieht.

Was sind die unterschiedlichen Emo-Frisuren für Mädchen?

Emo sieht sowohl auf langen, fließenden Haaren als auch auf kurzen abgehackten Haaren aus. Wählen Sie abhängig von der Form Ihres Gesichts die richtige Länge für diesen Pony. Ihr Friseur wäre eine gute Person, um dabei zu helfen.

Eine gute Idee wäre, die Farbe Ihrer Highlights im Gegensatz zum Grundton Ihrer Haare zu behalten. Dies sorgt für einen außergewöhnlichen und super coolen Look, wenn Sie einen zur Schau stellen möchten. Sie können violette, grüne, blaue oder sogar Neonfarben verwenden, die heutzutage für diese Highlights verwendet werden, oder sie in Braun halten. Um etwas Zing hinzuzufügen, können Sie auch Ihre Haare etwas nach oben bringen! Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, einen Emo-Look zu tragen – Welche sollst du wählen?

Das Beste an Emo-Frisuren ist, dass jede Art von Frisur so gut funktioniert! Mädchen, wenn Sie beabsichtigen, eine kühne Aussage zu machen, indem Sie nervös, flippig, lebendig und unheimlich aussehen, dann sollten Sie sich für eine Emo-Frisur entscheiden, und Sie werden sicher den Kopf drehen!

Das Make-up für braune Augen kann jetzt sehr einfach durchgeführt werden, gemäß den Tipps, die von Maskenbildnern und Experten aus der ganzen Welt gegeben werden. Wenn eine Person das Make-up, das sie für das braune Auge ausgibt, wirklich müde ist und etwas wirklich ins Auge fallen möchte, muss sie einige einfache Schritte befolgen. Ein einfaches Experimentieren oder eine Make-up-Technik. Eine dauerhafte Stilaussage würde vollständig von der Person abhängen. Die hier besprochene Technik würde den Augen einer Person buchstäblich helfen zu knallen. Braune Augen, man muss sich daran erinnern, sind keine dummen Dinge, wenn die richtige Farbe des Makeups auf sie aufgetragen wird, dann fällt die Schönheit dieser Augen wirklich auf.

Um das perfekte Make-up für braune Augen zu erhalten, muss eine Person zuerst eine erste Schicht Make-up auftragen. Die Grundierung wird in den meisten Fällen benötigt, um den Lidschatten zu verbergen. Zunächst muss eine Grundfarbe auf die Augen aufgetragen werden. Farben wie pink, lila, kastanienbraun, tiefblau usw. eignen sich gut für die braunen Augen. Eine Person muss zwischen diesen Farben auswählen und diese dann mit Hilfe eines flaumigen Pinsels mittlerer Größe über den Augenlid auftragen. Nach Erreichen der Knicklinie muss die Farbe nicht mehr aufgetragen werden.

Nach dem Auftragen der Grundfarbe muss die Knickfarbe aufgetragen werden. Beim Auftragen der Knickfarbe wird dem Make-up eine andere Dimension hinzugefügt. Die Wahl der Farbe spielt hier keine Rolle, da die verschiedenen Farbgrundlagen gut mit der braunen Knickfarbe übereinstimmen. Um braune Augen gut schminken zu können, muss man eine Farbe nach Wahl auswählen und diese ähnlich wie die Bewegung eines Scheibenwischers auftragen. Man muss anfangen, die Farbe gegen die Endseite der Augenfalte aufzutragen und dann einseitig zu arbeiten.

Für das Auftragen brauner Augen muss ein Mixerpinsel verwendet werden. Diese Mixer-Pinsel haben eine Art Schrägstellung, was das Bild, das sie machen, sehr natürlich erscheinen lässt.

Der nächste Schritt für das Make-up für braune Augen besteht darin, dem Make-up eine Highlight-Farbe hinzuzufügen. Die hervorgehobene Farbe verleiht den Augen ein wirklich sauberes und gutes Aussehen. Der Farbton, den man zum Hervorheben verwendet, muss heller sein als der Hautton der Person. Dieses Highlight-Make-up kann sowohl am Stirnbein als auch am Augenwinkel angewendet werden.

[gallery columns="4"]