Halten Sie Ihre Beine mit
  verschiedenen Strickmustern für die Beinlinge warm

In der kalten Zeit brauchen Ihre zitternden Beine etwas Wärme. Die gestrickten Beinlinge sind der beste Weg, um Ihr Bein vor extremer Kälte zu schützen. Die Beinlinge sind den Socken sehr ähnlich. Letztendlich können heiße gestrickte lange Socken als Beinwärmer bezeichnet werden.

Im Allgemeinen wird dunkles Garn bevorzugt, um die Beinwärmer zu stricken. Ob Männer, Frauen, Kinder oder Jugendliche, der Beinwärmer wird in der extremen Wintersaison von fast jedem genutzt. Im Allgemeinen wird es aus Wolle oder Baumwollstoff oder Rohmaterial hergestellt. Die Beinwärmer passen sich dem Körper an und halten das Bein liebevoll. Die Beinwärmer können unter dem Kleid getragen werden, um Ihren Körper warm und komfortabel zu halten.

Einige Muster der gestrickten Beinlinge sind:

Freestyle gestrickte Stiefelsocken:

Dieser gestrickte Beinwärmer ist in seiner Natur dehnbar und kann sowohl von einer männlichen als auch von einer weiblichen Person getragen werden. Ähnlich wie Socken bedecken die Beinwärmer das Bein vom Knöchel bis zum Knie. Die fingerlosen Beinlinge sind auch auf dem Markt erhältlich. Es ist nicht einfach, einen gestrickten Beinwärmer herzustellen, da die Beinwärmer mehr Kurven aufweist.

Gestrickter Beinwärmer in voller Länge:

Die Beinlinge sind in vielen Längen und Größen mit unterschiedlichen Qualitäten und Farben erhältlich. Wenn Sie sich kälter fühlen, ist es ratsam, den Beinwärmer in voller Länge anstelle eines knielangen Beinwärmer zu tragen. Der gestrickte Beinwärmer in voller Länge deckt das gesamte Bein ab, der gestrickte Beinwärmer in mittlerer Länge deckt das halbe Bein von der Zehe bis zum Knie ab. Die Größe des Beinwärmer hängt jedoch von der Körpergröße ab.

Gestrickter Beinwärmer mit Spitzenbesatz:

Der gestrickte Beinwärmer im Lochmuster gibt dem ganzen Bein Wärme. Der Stoff, der in dem mit Spitzen bedeckten Strickmuster verwendet wird, ist sehr dick und elegant. Es wird auch verwendet, um unter der Hose oder der Jeans zu tragen. Dieses Muster des gestrickten Beinwärmers ist auch für Kinder erhältlich. Es sieht aus wie ein Schlauch, der in seiner Natur sehr dehnbar ist.

Gerippte gestrickte Stulpen:

Die Rippe ist ein Stickmuster für den Strick. Es ist kein bestimmtes Muster. Es ist nur ein Strickstil. Die Rippenstrickstulpen sind in verschiedenen Kategorien erhältlich, z. B. Spiralrippenbeinwärmer, Rundrippenbeinwärmer usw. Um dieses Muster zu stricken, sollten Sie zunächst die Rippmasche des Strickens kennen. Um eine Rippe zu nähen, benötigen Sie drei verschiedene Stricknadeln und verschiedene Ripparten. Genießen Sie verschiedene Strickarten.

Der Sommer ist da, die Sonne scheint hoch und es regnen mächtige Strahlen auf dich herab. Ihr Haar und Ihre Haut sind besonders ehrwürdig. Natürlich gibt es Sonnencreme für die Haut, aber das Haar bleibt ungeschützt. Ein Hut kann den Trick, aber er erstickt Ihr Haar und blockiert die natürliche Schönheit. Hier hilft ein schöner, leichter Häkelhut, den Sie zu Hause machen können. Der Markt kann ein seltsamer Ort sein, um einen Hut zu finden, der zu Ihnen und zu keinem anderen passt. Machen Sie sich also mit etwas Garn und einem Haken bereit, um sich mit Liebe zu häkeln. Hier sind die beiden M's, denen Sie folgen müssen, bevor Sie mit der Erstellung Ihres eigenen, einfachen Häkelhutes beginnen.–

  1. Material - Häkelgarne können zu einer Vielzahl von Dingen verarbeitet werden, z. B. Decken, Türmatten, Babypullover und Mützen. Daher ist es oft verwirrend, das richtige Garn zu wählen. Bei der Wahl des Garns gibt es keine goldene Regel. Es ist speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, und für einen schönen, einfachen Häkelhut ist es am besten, mit glattem, seidigem Baumwoll- oder Merinowollgarn oder afghanischer Ghazi-Wolle zu beginnen. Die letzte ist etwas schwierig zu bekommen, aber wenn Sie es jemals bekommen, greifen Sie es bevor es weg ist. Wählen Sie für einen Häkelhut ein Material, das nicht zu grob und zäh ist, sondern etwas elastisch ist.
  1. Messungen - Sie müssen eine klare Vorstellung davon haben, welche Messungen Sie benötigen, bevor Sie mit dem Haken beginnen. Es ist ziemlich einfach und unkompliziert. Sie benötigen zwei einfache Messungen.
  2. Umfang: Länge der Stirn bis zum Hinterkopf.
  3. Höhe: Ohr bis zur Spitze des Kopfes (jedes Ohr ist genauso wie beide)

Seien Sie also bereit und machen Sie sich einen einfachen Häkelhut.

[gallery columns="4"]